Freitag, 20. Juli 2012

Jeden Tag

... formuliere ich Blogeinträge ... in meinem Kopf.
Ich möchte von meinem Tag erzählen, von den Kindern, das Erlebte ... aber am Ende des Tages verlässt mich die Kreativität. Die Worte sind vergessen, das Erlebte verblasst.
Und irgendwann ist es nur noch schwer den Faden anzuknüpfen.
Aber ich lese jeden Tag quer und freue mich, dass es anderen nicht so geht.

Kommentare:

Sigrid hat gesagt…

Es geht den Menschen wie den Leuten.
Bei mir ziehen abends dann noch gewaltig die Augenzwerge.

theomix hat gesagt…

Geht mir oft genauso.

GunWoman hat gesagt…

Setz Dich nicht selbst unter Druck. :) Wenn die Worte kommen, sind sie da...und wenn nicht, dann eben nicht. Auch so eine kurze Meldung ist schön. :) Wünsche Dir noch eine schöne (hoffentlich *etwas*) stressfreie Restwoche. Bald ist Bergfest!!