Montag, 3. Mai 2010

Ich habe ...

... mir am Wochenende die Kammer vorgenommen. Und was soll ich sagen, sie ist nun aufgeräumt.
Von 7 Umzugskisten sind drei übrig, eine gefüllt mit Wolle, eine mit Bastelzeug (dafür fehlt mir noch die Unterbringung) und eine Kiste gefüllt mir Zeug, was wirklich noch aufgeräumt werden muss.
Den Rest habe ich aufgeräumt, verstaut oder einfach weggeschmissen. Das war ein gutes Gefühl.
Außerdem habe ich gefühlte 6 Kisten mit Kinderklamotten gesichtet, geordnet (Kleiderspende, Kindersachenmarkt, Müll, aufheben für Kind 2) und nach Größen und Bestimmung in Kisten oder Säcke sortiert. Davor drücke ich mich schon eine ganze Weile. Nun ist es geschafft. Sehr gut!

Morgen habe ich keine Nachsorgen und meinen ersten Termin am Nachmittag. Vielleicht nutze ich die Gunst der Stunde und räume weiter. Ist ja nicht so, dass es nichts zu tun gäbe. ;)

Kommentare:

Eliane Zimmermann hat gesagt…

und ich habe eeeendlich das gewächshaus geschrubbt, man glaubt gar nicht wie in einem jahr der durchblick zu-moost und zu-algt, alles grün und wenig licht kommt nach innen. mein erfroren geglaubter jasmin sambac bekommt kleine grüne "pickelchen", juhu! er lebt also, nun heißt es möglichst schnell wieder drei meter lange ranken wachsen lassen.

Zwieback hat gesagt…

Ich finde solche Räumungsaktionen immer richtig befreiend :)