Montag, 11. Juli 2011

Mir tut es immer leid

... wenn ein Kaiserschnitt gemacht wird. Für die Mutter, für das Kind.
Ich hatte ja schon einmal darüber geschrieben.
Aber der Schnitt heute Nacht war die richtige Entscheidung. Ich hatte schon die ganze Zeit kein gutes Gefühl und nachdem die Herztöne des Kindes konsequent schlecht oder zumindest nicht wirklich gut waren, das Kind auf jeden kleinen Stress reagiert hat und auch die Geburtsgeschwulst kontinuierlich größer wurde, waren auch die Ärzte überzeugt, dass es besser ist, das Kind vorzeitig aus dem Bauch zu holen. Der Nabelschnur-ph-Wert hat dann gezeigt, das das Kind eindeutig Stress hatte im Bauch und man auch nicht viel länger hätte warten sollen.
Zwischen Entscheidung zum Schnitt und Geburt vergingen dann nochmal 50 Minuten, zum Glück waren die Herztöne relativ stabil. Allerdings gab es die letzten 30 min. keine Aufzeichnung der Herztöne (das Proceder im OP lässt das nicht wirklich zu) und ich war unendlich erleichtert, als das Kind schreiend geboren wurde.
Nun werden sich beide erholen.

Und ich mich auch. Samstag 12 Stunden Dienst und heute Nacht 6 (nein, fast 8) Stunden Nachtdienst ... körperlich kein Problem (vom Schlafmangel und den Kopfschmerzen mal abgesehen), aber meine Nerven ...! ;)

Kommentare:

TaTii TalentLos hat gesagt…

Ich wünsche der Mama und ihrem Baby alles gute!!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Manchmal geht es scheinbar nicht anders. Ich stell mir das ganz schwer vor da verantwortlich und doch auch schnell zu entscheiden.
Und doch ist es gut, dass wir hier die Möglichkeit des Kaiserschnittes haben. Aber dass Lisa keinen brauchte bei der ersten Geburt hat mich auch sehr froh gemacht...und diesmal ging es einfach so. Aufgewacht um 1 Uhr, Fruchtblase platzt, Klinik gefahren ....um 3.4o war er da. Aaabr Lisa ist auch nach einer Woche noch fix und fertig, weil es einfach zu schnell war (sagt sie)
Und Susanne redet nichts andeeres mehr, als dass sie so gerne Hebamme werden mag!
Das Baby war heute das 1.Mal im Badeeimer ... und ist eingeschlafen. Das sah so putzig aus!
Die Hebamme hat am meisten von uns allen gelacht, und Quirin schlief weiter
Ich wünsche Dir auch so einen guten Schlaf nach Deinem nächsten anstrengenden Dienst
Liebe Grüsse
Elisabeth

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich lass Dir viele Grüsse hier .. leider Grüsse aus dem Regen
Elisabeth

Eliane Zimmermann hat gesagt…

ich habe beides erleben müssen/dürfen und muss nach der ewigen folter der zweiten "natürlichen" geburt sagen, dass ich meine meinung zur sectio gründlich geändert habe und nicht mehr traurig war im nachhinein.

bauchundnase hat gesagt…

@Eliane, meine Schwester hat beides erleben dürfen/müssen und sagte im Nachhinein, es war beides "schrecklich". (Nach der ersten natürlichen Geburt dachte sie noch, der Kaiserschnitt wäre bestimmt besser.)