Dienstag, 16. März 2010

Nun aber ...

... endlich der Bericht.

Am Donnerstag haben wir wie geplant wiederholt, gelernt und versucht unser Kurzeitgedächtnis mit dem zu füllen, was noch nicht drin war und eben noch rein ging.
Freitag und Samstag gab es nochmal Unterricht, wir sollten immer noch mehr lernen, aber das gelang nur mäßig. Da gesagt wurde, die Themen sind nicht mehr prüfungsrelevant (was sich ein bisschen als Lüge entpuppte) haben viele abgeschalten, mit den Gedanken schon ganz bei der Prüfung. Es war spannend, kribbelig, aufregend ... ich kann es nicht beschreiben.
Am Sonntag dann also der große Tag. Zuerst 75 min. schriftliche Prüfung. Multiple Choice Fragen, die anspruchsvoll waren und dem Niveau des Kurses entsprachen. Ohne Lernen wäre das nicht zu schaffen gewesen. Viele Chemiefragen, nicht zu schwer, aber gerade richtig um einen doch immer wieder ins Grübeln zu bringen. Zum Glück war die Spanne der Fehler die man machen durfte recht hoch. ;)

Erst knappe 3 Stunden später ging es weiter mit den mündlichen Prüfungen. Bei 20 Prüflingen hat sich das auch nochmal eine Weile hingezogen. Die mündliche Prüfung war, na ich will nicht sagen leicht, aber sehr human und wirklich darauf bedacht, dass wir das nun auch noch schaffen. Und bis auf eine Teilnehmerin haben es wirklich alle geschafft. Puh!

Hinterher gab es eine unspektakuläre Zertifikatsvergabe mit Händeschütteln, Rosen und guten Wünschen, anschließend Essen vom Buffet mit jeder Menge guten Sachen.

Ganz komisch war, dass sich die Freude gar nicht so wirklich einstellen wollte. Und das bei allen. Ich habe es gar nicht richtig verstanden warum das so war. Vielleicht durch die Anspannung der letzten Wochen und Tage, der Knoten im Bauch, der sich nicht wirklich lösen wollte? Erst jetzt kommt dieses Gefühl, es wirklich geschafft zu haben, richtig an, in Kopf, Hirn und Herz.

Nun darf ich mich Aromapraktikerin nennen. Eine Berufsbezeichnung, die in Deutschland (noch) keine ist. Aber das ist mir egal, das Gefühl zählt. Ich weiß, dass ich eine fundierte Ausbildung genossen habe, dass ich mir Wissen angeeignet habe von dem ich mein Leben lang profitieren werde.



So, jetzt also auf zu neuen Taten!
Die Ausbildung zur Familienhebamme steht an und die ein oder andere Fortbildung wird mich als Hebamme schulen. Außerdem wird jetzt der Ausbau der Praxis vorangetrieben, ich werde mich nächste Woche mit einer Kollegin treffen und auch sonst meine Fühler ausstrecken und Netzwerke aufbauen.
Ganz praktisch werde ich mich nun dem vernachlässigten Haus widmen und mal die Vögel misten, damit es auch bei denen endlich Frühling werden kann. Eine Henne sitzt schon seit Tagen in der Ecke (ohne Eier), das sollte ich beobachten.
Ein Geburtstag steht ins Haus, Gäste werden sich wohl nicht vermeiden lassen. ;)
Also auf, auf!  

Kommentare:

Zwieback hat gesagt…

Ich schicke Dir herzliche Glückwünsche zu Deiner bestandenen Prüfung. Es fühlt sich doch bestimmt toll an, zu wissen, sein Ziel erreicht zu haben und nun wieder Zeit in neue Dinge investieren zu können.

Ist das Päckchen eigentlich angekommen?

LG Manu

Kathi hat gesagt…

Hab's irgendwie heute erst gelesen und beglückwünsche dir auch ganz herzlich zur Aroma-Praktikerin :) Hört sich gut an!!!