Donnerstag, 25. August 2011

Der Lockenhund

... hat echt `ne Meise.
Er verweigerte seit gestern Abend das Fressen. Immer wenn ich ihm das Futter hingestellt habe, dann hat er dran gerochen, vielleicht auch zwei Stückchen gefressen, aber ansonsten das Zeug nicht angerührt. Da ich sein Futter nicht stehen lasse hat er eben ein bissel gehungert gefastet.
Vorhin fiel mir der Napf, samt Inhalt natürlich, runter. Und was macht der Hund? Frisst sein Futter. Vom Boden weg. Den Rest hab ich ihm dann stückchenweise zugeschmissen und er hatte einen Heidenspaß sein Futter zu fangen.
Versteh einer die Fellnasen!

Kommentare:

Elke hat gesagt…

Jaja, die Fellnasen.
Unsere Katze ist kein mäkeliger Fresser, man muss nur sehen, dass man ihre Herztablette VOR dem Futter in sie reinbekommt...
VG
Elke

SusiP hat gesagt…

Dann scheint es ihm ja wieder besser zu gehen. Ich hatte schon befürchtet, er ist "verstopft"!

Postpanamamaxi hat gesagt…

Dann konnte man bei Dir ja "vom Fußboden essen". Fand der Hund bestimmt toll.

Was hoffentlich kein Dosenfutter, was da runtergefallen ist?

bauchundnase hat gesagt…

*hihi* nein, Trockfutter. Mit Dosenfutter hätte ich nicht Fangen gespielt. ;)