Mittwoch, 14. Dezember 2016

Neben dem Adventskalender

... habe ich heute das Bedürfnis, mal ein bissel mehr zu schreiben.

Irgendwie fühle ich mich gestresst. Wobei ich gar nicht weiß, warum eigentlich. Wahrscheinlich stehe ich mir selber im Weg mit meinem Chaos, denn eigentlich wäre im Moment Struktur sehr sinnvoll.
Das Hinkebein- nein eigentlich Hüpfebein-Kind (im übrigen das kleine Tochterkind) stellte heute fest, dass sie noch gar nicht auf dem Weihnachtsmarkt war. Und auch keine Geschenke kaufen konnte bisher (das hatte sie für heute geplant, denn zwischen Schule und Konfiunterricht hat sie immer fast 2 Stunden Zeit).

Überhaupt ist das mit dem Fuß irgendwie dämlich.
Ich meine, es hätte alles schlimmer sein können und sie trägt es mit Fassung, aber ich weiß gar nicht, wie sich der Doktor vorstellt, dass sie das Bein belasten soll, wenn es doch aber weh tut. Da im Hause bauchundnase immer irgendwie jemand was am Bein, Knie oder sonstwo hat, haben wir Krücken im Haus. die habe ich ihr eingestellt, und mit den stakst sie jetzt durch die Gegend. Trotzdem lass ich sie so nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.
Also Mama-Fahrdienst. Im morgendlichen Berufsverkehr einmal quer durch die Stadt und im nachmittäglichen (ja, was ist das eigentlich für ein Verkehr?) wieder retoure. Und zu allen Terminen fahren.
Nervig, zeitaufwändig, ungeplant ... auch wenn ich es gern mache, es hält mich auf.

Heute z.B. hatte ich den Tag gut durchgeplant, alle Fahrdienste um Hausbesuche rum verteilt ... und dann sagen die Frauen ab. Wegen was auch immer. Das hieß für mich, sinnloses Zeitvertrödeln, denn nach Hause fahren wollte ich auch nicht. Erstens regt es die Hunde auf wenn ich ständig komme und gleich wieder gehe, zweitens sind es mal eben ein paar Kilometer, die Sprit und Nerven kosten.
Ich war dann in einem Shoppingcenter (yeah, mitten in der Weihnachtszeit!!) und bei meiner syrischen Freundin. Dort hatten zumindest alle ihren Spaß, die Kids (die es lieben, mit mir und meinen Kindern rumzutoben), der Mann (beim mit mir Deutsch lernen), die Freundin selber (wir haben einen ähnlichen Humor und ich finde es immer wieder wunderbar, wie wir, trotz dem so viele Sprachbarrieren sind, immer wieder zusammen lachen können) --- (puh, was für ein Satz, ich lass ihn stehen, denn es ist alles gesagt ;) )

Die große Tochter stellte beim Nachhausekommen fest, dass der Lockenhund Schokolade gefressen hat. Warum auch immer, neuerdings muss er irgendwie auf den Tisch kommen. So ein dummes Tier. Schokolade ist giftig für Hunde und irgendwann wird ihm seine Gier zum Verhängnis, das sehe ich schon kommen.
Natürlich könnte ich auch alles wegräumen. Ich erwähnte schon das Chaos?

Mein Knie nervt mich.
Okeee, es wird schon irgendwie besser. Aber eben nicht gut. Nicht so, dass ich es normal belasten könnte. Morgen gehe ich nochmal zum Physiotherapeuten, der mir aber schon ankündigte, dass er nicht mehr viel machen kann.
Im Januar habe ich MRT-Termin. Ich denke nicht, dass etwas bei rauskommt. Aber nach meiner Vogel-Strauß-Mentalität will ich es eigentlich auch nicht wirklich wissen. Denn egal was, ob sie was finden oder nicht, beides ist irgendwie doof. Aber zumindest wissen wir es dann. Und finden vielleicht was dagegen. ;)

Die Mutter meines Patenkindes nervt mich.
Ich frage mich immer und immer wieder, wie ich so blöd sein und diese Patenschaft annehmen konnte. Da rede ich immer davon, auf seinen Bauch zu hören, und da habe ich kläglich versagt. Weil sich mein Bauch gepinselt fühlte (Wortspiel und so ...). Ja, so kommt man nach seinem eigenem Hochmut zu Fall. Aber bei allem blöden Gefühl damals, wer konnte denn auch ahnen, dass sich die Situation so entwickelt?
Wir reden schon eine Weile nicht mehr, denn ich kriege Zustände, wenn ich ihre Stimme höre. Kann mich auch nicht spontan schützen, sage Sachen, die ich nicht will, mache Zusagen, die ich nicht will. Also alles schriftlich. Findet sie doof, ist es auch irgendwie, egal, da muss sie durch.
Mittlerweile ist es aber schon so, dass ich Herzrasen bekomme, wenn ich eine Nachricht von ihr lesen muss. Das ging bis zum letzten Kontakt, der sogar schriftlich total eskalierte, irgendwie immer noch.
Freunde raten mir dazu, den Kontakt komplett abzubrechen. Aber ich habe doch ein Versprechen gegeben?
Boah, ist das eine blöde Situation.
(Bitte seht mir nach, dass ich nichts weiter schreibe, das würde hier alles sprengen. Ernsthaft.)

Weihnachtsgeschenke, da war ja noch was ... bis auf das Geschenk für den Gatten habe ich alles zusammen. Für den habe ich zumindest schon eine Idee.
Alles Internetkäufe. Total dämlich. Ist komplett gegen meine Philosophie, den nahen Einzelhandel zu unterstützen. Ist aber eben einfach mega praktisch, denn es spart mir jede Menge Gerenne. Zeit kostet die Suche im Internet trotzdem.
Jetzt muss ich noch alles einpacken. Denn der Einpackservice funktioniert übers Internet nicht. ;)

Weihnachten ist dann das Nächste.
Davon berichte ich andermal. Nur so viel: wir haben die syrischen Freunde eingeladen. Muslime. Wird spannend!

Na gut, vielleicht schaffe ich es heute mal vor 12 ins Bett. Ich packe es regelmäßig, mich selbst aufzuhalten. Mit irgendwelchem Kram.

(Ein Blick auf die Uhr sagt mir, dass es wieder knapp wird. Hab mich dazu hinreisen lassen, noch eine Mail zu schreiben.
Jetzt noch schnell Frühstück richten, die Hunde vor der Nachtruhe nochmal lüften, dann kann ich schlafen.)




Kommentare:

Sigrid hat gesagt…

Hhmm; wenn ich das hier so lese, wird mir ein wenig bang, wegen Deiner Zusage für A.. Dabei könnten wir dich so dringend gebrauchen.
Pass aber bitte auf Dich auf!

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich war erst heute hier und habe gelesen.
Danke für die Einblicke
liebe Grüsse
Elisabeth