Montag, 20. Juni 2011

Wenn ich ein leeres Glas

... des Lieblingsbrotaufstriches im Spülbecken finde, ohne diesen selber gegessen zu haben, dann muss wohl meine Schwester im Haus gewesen sein. ;)


Dabei gibt es so wenige Sachen, die meiner Schwester und mir schmecken. Gleich koche ich mir ein Porrige, da würde es meine Schwester schwer schütteln, allein bei dem Gedanken. Oder Gurkensalat ... (Ich vermute ja ein Kindheitstrauma, denn eben jene Dinge kamen zu Kinderzeiten öfter auf den Tisch. Gurken hatten wir zu Hauf im Gewächshaus und Haferflockensuppe war die Geheimwaffe unserer Mutter.)

Aber das hier wird auch pur aus dem Glas gelöffelt.

(Ich glaube, ich werde heute mal wieder beim Bioladen vorbeifahren. Bestimmt brauch ich noch was anderes. ;) )

Kommentare:

kawald hat gesagt…

Ich hatte überlegt, ob ich noch 4 Euro danebenlege, aber ich hatte nichts einzelnes im Portemonnaie :-)

Porridge ist übrigens das furchtbarste, was es gibt (also so ziemlich) - schüttel. Dann doch lieber Gurkensalat...

bauchundnase hat gesagt…

Kein Problem, ich weiß doch, dass du das Zeug liebst!
Und ich persönlich finde Hafer in allen möglichen Varianten lecker. ...