Dienstag, 6. September 2011

Wir haben keinen Apfelbaum

... in unserem Garten. Da ich Äpfel im rohen Zustand nicht gut vertrage, fand ich das bisher nicht schlimm.
Aber dieses Jahr hängen die Apfelbäume derart voll, mit hauptsächlich rotbäckigen Äpfeln. Jeden Tag fahre ich an ungezählten Apfelbäumen vorbei mit noch viel mehr ungezählten, leuchtenden Apfeln. Und jedes mal tropft mir der Zahn bei der Vorstellung an Apfelkuchen, Apfelmus, Apfelgelee, Apfeltee, Bratapfel ... (das würde ich nämlich alles vertragen ... seufz).
Die Ernte muss dieses Jahr gigantisch sein. Aber leider nicht bei mir! seufz

(Ich glaub, ich werde jetzt regelmäßig zum Markt gehen und hoffen, dass ein Mütterchen seine vielen Äpfel preiswert loswerden will. ich stelle mir schon mal den Apfelduft vor, der dann durchs Haus wehen würde.)

Kommentare:

Sigrid hat gesagt…

Aber bei uns im Garten steht ein wunderbarer Prinz Albrecht mit sehr vielen Äpfeln. Wenn Du also noch etwas Geduld hast, kannst Du Dir gerne im Oktober einen großen Eimer davon holen.
Apfelmus wird schon jetzt genug von den Falläpfeln.

bauchundnase hat gesagt…

Aber ja, oh ja, da hab ich Geduld! ... da freu ich mich. Apfelkuchen, Apfelmus, Apfelgelee ... lecker! Dieses Jahr hab ich da so sehr Lust drauf!

Mammi2010 hat gesagt…

wir haben dieses Jahr auch MASSEN Äpfel und auch Pflaumen...habe eimerweise Pflaumen schon verschenkt..soviel kann man ja gar nich backen,einkochen,muss machen :-)