Sonntag, 25. September 2011

Ob frau um 2 ins Bett geht

... und um 7.45 Uhr aufsteht, oder um Mitternacht ins Bett geht und 5.45 Uhr aufsteht bleibt sich gleich. Es sind jedes mal nur knappe 6 Stunden Schlaf. Der Unterschied ist, 7.45 Uhr fühlt sich deutlich besser an.

Das Ergebnis ist übrigens jedes Mal das gleiche: frau ist hundemüde!

Kommentare:

Rinna hat gesagt…

Oh ja, ich brauche auch total viel Schlaf. Bin mal gespannt, wie es wird, wenn ich ab November wieder arbeite :)
LG
Corinna

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ich denk jetzt schon andauernd an das Ende der Sommerzeit...da freu ich mich drauf. Ich schlaf auch ständig zu wenig.
Ich wünsch Dir eine schöne Woche
Elisabeth

kraehenmutter hat gesagt…

ja und auch wenn frau um 8.00 uhr ins bett geht und 14.00 uhr wieder aufsteht (nachm nachtdienst zb) fühlt sich dass immer noch tausend mal besser an, als sich nach 10std schlaf 5.45 uhr ausm bett zu quälen.
ich glaube die helligkeit macht da viel aus...