Montag, 23. Januar 2012

Einen Plan habe ich mir

... geschrieben. Einen Putz- und Aufräumplan.
Wenn ich mich an den halte, komme ich in der Woche einmal rum im Haus. Zumindest in den Lebensräumen.
Ob es funktioniert? Wir werden sehen. Erfahrungsgemäß funktioniert bei mir sowas nicht. Aber ich würde mir wünschen, dass es funktioniert. So könnte ich zum Beispiel die Leute nicht immer vor der Haustür abfertigen, sondern sie einfach rein bitten.
Superordentlich wird es bei mir nie sein. Das bin auch nicht ich und ich müsste mich stark verbiegen und wäre sicher nicht glücklich. Aber so eine Grundordnung und -sauberkeit, die hätte ich wirklich gern.

Kommentare:

hier ist leben in der bude hat gesagt…

Das kommt mir so bekannt vor. Du bist mir echt sympathisch :o)
Liebste Grüße
Susanne

bauchundnase hat gesagt…

Du wohnst nicht zufällig in der Nähe?

Janka hat gesagt…

Prima, hier geht es mir mal wieder GANZ GENAU so wie dir!

Hmpf!

Das "schöne" ist: bei anderen räume ich total gern auf und putze, aber daheim schleift es doch arg. Leider sind bisher sämtliche Pläne gescheitert und wieder eingestaubt, weil durch unregelmäßige Arbeitszeiten oft an manchen Tagen nicht machbar, doch zu müde, mit den Kindern beschäftigt ... hach, zumindest unterbewusst suche ich zu oft nach einer Ausrede *hmpf*

Viele Grüße und Tschakka, dass du den Bann brechen kannst!
Janka :)