Samstag, 7. Januar 2012

Bei meinen Eltern

... wurden die Weihnachtssachen erst Ende Januar weggeräumt.
Das hatte seine Gründe.
Fakt ist nun, dass ich es sehr schwierig finde mich so früh im Jahr von meinen Weihnachtszeug zu trennen. Und während in den Häusern um uns rum die Fensterbeleuchtung erlischt so strahlt unser Häuschen noch weihnachtsliche Gemütlichkeit aus. Und ganz ehrlich? Gerade am Abend liebe ich es! Das Wetter Draußen ist so weit vom Frühling entfernt, da darf es abends noch etwas lichteln.

Kommentare:

kawald hat gesagt…

Also hier darf der Mann maximal den Kleinkram am 6.wegräumen. Die Schwibbögen und Sterne bleiben IMMER bis zum 2. Februar - Lichtmess - wie es im Erzgebirge bei vielen noch Sitte ist! Und ich liebe es, wenn es abends noch lichtelt!

Zwieback hat gesagt…

Bei uns steht auch noch alles, aber morgen ist Schluss, da wird der Baum abgeschmückt und auch der Rest an Weihnachtsdeko muss weichen.

Eliane Zimmermann hat gesagt…

und bei uns ist es sooo frühlingshaft (die holundersträucher haben bereits kleine blättchen), dass der rieselnde weihnachtsbaum irgendwie sehr fehl am platz erschien. er hat nun für einige stunden bollerofen-wärme gesorgt, wir heizen derzeit nur morgens und abends. ich wünsche dir ein gutes neues jahr mit möglichst wenigen allergischen plageerscheinungen.

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Unser Baum ist auch schon weg seid dem 6.1. Aber die Krippe und noch so manch anderer Schmuck bleibt stehen. Früher haben wir es bis zum 2.2. stehen lassen.
Ich mag das.