Dienstag, 8. November 2011

Kennt ihr das auch?

Zu Hause türmt sich das Chaos, aber je chaotischer es ist, um so mehr habe ich eine Blockade. Ich weiß genau, dass ich es nicht schaffe, das Chaos zu lichten und bin total blockiert (klingt irgendwie besser als unmotiviert), mich in eben jenes zu stürzen und wenigstens zu beginnen. Boah, wie ich das hasse!
Und das Wissen, dass ich die nächsten drei Tage nur spät abends zu Hause bin, weil ich das Vergnügen habe, mich fortzubilden, das macht es auch nicht besser. Ich versetze mir den imaginären Tritt in den Hintern ... und es wird einfach nichts.
Wo fange ich am besten an? Es ist zum Haare raufen.

1 Kommentar:

kraehenmutter hat gesagt…

oh ja!!!

schlimmes thema, dass mich regelmäßig verzweifeln lässt...