Montag, 27. Dezember 2010

Dieses Weihnachten

... war irgendwie so gar nicht weihnachtlich. Zumindest nicht für mich und mein kleines Kind.

Nachdem mein Kind am Samstag Nachmittag sehr gut auf das Fiebermittel ansprach sind wir doch zu meinen Eltern gefahren. Mit der Vorstellung, am Abend wieder nach Hause zu kommen.
Den Nachmittag und Abend verbrachte mein Kind irgendwie auf dem Sofa, auf meinem Schoß ... und gegen abend fieberte sie wieder so hoch, dass wir kurzerhand beschlossen haben, bei meinen Eltern zu übernachten.
Die Nacht verlief dann ähnlich wie die davor, nur mit dem Unterschied, dass ich auch Fieber bekam. Ich konnte dann mit den Worten meines Kindes reden: Ich fühl mich gar nicht gut! Den Sonntag verbrachten mein Kind und ich im Bett, wobei es meinem Kind dezent besser ging. Das Fieber stieg nicht mehr so hoch und sie hatte auch immer wieder Lust etwas zu essen. Im Gegensatz zu mir.
Die Schwiegermutter meiner Schwester ist Kinderärztin und die haben wir dann am Abend noch das kleine Tochterkind abhören lassen. Und außer dem was offensichtlich war hat sie nichts gefunden. Das war zwar irgendwie unbefriedigend für mich (ich brauche eine Diagnose, nicht unbedingt eine Therapie, aber ich möchte gern, das das Ding einen Namen hat), aber gut, immerhin keine Lungenentzündung.
Diese Nacht waren wir wieder zu Hause. Das Kind hat sich die Seele aus dem Leib gehustet und gefühlte 100 Taschentüchter verbraucht. Mein Mann hat irgendwann (als ich dann den Inhalator anschmiss ;) ) das gemeinsame Bett verlassen, damit er überhaupt eine Chance auf Schlaf hat.
Der Stand der Dinge ist nun der: ich fühle mich beschissen (habe heute nacht nur dezent gefiebert und bin jetzt fieberfrei, fühle mich aber eindeutig krank), mein Mann fühlt sich nicht wirklich gesund, hält aber noch tapfer durch (von diversen: ich leg mich mal ein bisschen hin! abgesehen), das große Tochterkind ist fit und wird uns wahrscheinlich demnächst alle versorgen, und das kleine Tochterkind ist zwar fieberfrei, hat wieder mäßigen Appetit, aber sie hustet, hustet, hustet und hat einen Taschentuchverbrauch, dass ich mir um Nachschub echte Sorgen mache. aber sie sitzt am Tisch und spielt, das wäre gestern noch nicht denkbar gewesen.

Ich werde mich jetzt wieder hinlegen. Eigentlich hatten wir geplant, morgen abend ins Ländle zu fahren. Das werden wir morgen sicherlich nicht tun. Aber vielleicht übermorgen?

Kommentare:

Juliane hat gesagt…

Ich wünsche Euch allen gute & schnelle Besserung!
Ich habe Fieber gehasst!
Kind mit Fieber war für mich immer der Supergau. Fieber "mit was dabei" fand ich allerdings nicht sooo schlimm, wie Fieber "ohne was".

bauchundnase hat gesagt…

Fieber ist gut und wichtig, davon bin ich überzeugt. Aber wenn mein Kind einfach so über 40 Fieber hat mit nur Schnupfen, dann weiß ich nicht wirklich was ich davon halten soll. Aber wer weiß, wozu das gut war. Jetzt scheint es ja aufwärts zu gehen. Aber sooo krank war sie schon lang nicht mehr.

Schäfchen hat gesagt…

Da werdet ihr ja alle richtig gebeutelt. Ich wünsche euch gute Besserung, auf dass das neue Jahr gesund startet!