Donnerstag, 8. Dezember 2011

Ein Anruf gestern

... hat mich in meiner Wichtelei ein ganzes Stück voran gebracht. Eine liebe Freundin rief an und bot mir jede Menge garantiert selbstgemachte Geschenke an. Da habe ich nicht nein gesagt! Außerdem hatte sie noch eine coole Idee für ein Badepulver, welches ich heute früh auch gleich umsetzte. Und nachdem die Freundin dann heute morgen auch noch vor der Tür stand mit eben jeden hübschen Dingen und ich den Vormittag meine garantiert letzten Plätzchen (und allerersten Lebkuchen überhaupt) gebacken habe, kann ich nun aufatmend verkünden, dass ich die Wichtelgeschenke beieinander habe. Perfekt!
Vielleicht lasse ich mich dazu hinreißen und packe sie auch noch ein, dann können sie schon bald auf die Reise gehen.

Großes Aufatmen im Hause BauchundNase. Denn die Schwester rief gestern auch noch an und hatte zumindest für die Nichte eine Idee. Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Sollte ich es dieses Jahr wirklich schaffen, alle Geschenke rechtzeitig beieinander zu haben? Wie cool wäre das denn?

Kommentare:

hier ist leben in der bude hat gesagt…

Da beneide ich Dich ordentlich. Ich habe bisher kaum was zusammen, noch keine Plätzchen gezaubert, wenig dekoriert... Warum kommt Weihnachten eigentlich immer so überraschend :o)
Liebe Grüße
Susanne

bauchundnase hat gesagt…

Oh, ich bin sicher, es wird noch genug Stressmomente kommen. Aber ich darf ja mal träumen, oder?

buntgestreifthuepfig hat gesagt…

Das ist super, meine Wichtelgeschenke sind auch fast fertig. Nur eines kann ich erst kurz vor dem Losschicken fertigmachen, sonst schmeckt es nicht mehr... ;-) Es ist schon alles ganz schön aufregend!

Und alle anderen Geschenke sind auch so gut wie fertig. Ein schönes Gefühl, mal so richtig vorbereitet zu sein, gell? Aber du hast Recht - der Stress wird trotzdem noch kommen, sei es beim Kochen, beim Planen der Besuche etc...

LG
Nele